Finanzen

Die Tendenz zur Ökonomisierung des Non-Profit-Bereichs ist Realität geworden. Immer mehr sind Einrichtungen und Organisationen gezwungen sich an Leistungskriterien und Effizienzansprüchen der freien Wirtschaft zu orientieren, um handlungsfähig zu bleiben. Geschäftsführung und Vorstandsebene der Sozialwirtschaft denken und handeln verstärkt wettbewerbsorientiert, um dem wachsenden Konkurrenzdruck zu begegnen. Das beeinflusst sowohl die Organisationsstrukturen als auch die Ausrichtung der Ziele von gemeinnützigen Unternehmen.

 

Der versierte Umgang mit betriebswirtschaftlichen Instrumenten und das dazugehörige umfassende Know-how in Betriebswirtschaft sind für die Sozialwirtschaft unumgänglich geworden. Das Spektrum reicht von Controlling, Kosten- und Leistungsrechnung über Qualitätsmanagement bis zu zusätzlichen Einnahmequellen sowie der Vereinbarkeit insgesamt mit den gemeinnützigen Leitlinien. Erfahrungswerte und Kompetenzen in diesen Bereichen sichern nicht nur das Überleben, sondern auch den Erfolg und die Zukunftsfähigkeit der Sozialwirtschaft. Wir begleiten Sie auf diesem Weg und unterstützen Sie mit unseren versierten Finanzexpertinnen und -experten.

 

Kontakt zu uns.